Freundeskreis Busecker Schlosspark

Freundeskreis Busecker Schlosspark e.V.

Das Gartenjahr im Busecker Schlosspark



Schlosstreppe
Mit dem Ende der Gartensaison 2012 resümieren wir bei einem Spaziergang die gärtnerischen Aktivitäten im Schlosspark.
In der Fliederinsel wurden weitere gespendete Fliederbüsche gepflanzt, die hoffentlich schon im nächsten Jahr blühen werden.
Die sog. Grotte wurde im Hinblick auf eine weitere Gestaltung als Sitzplatz vom wuchernden Efeu befreit. Dieses Projekt befindet sich im Moment im Stadium der Planung und die Umsetzung ist ein Vorhaben für das nächste Jahr.
Auch dieses Jahr wurden von Schülern der Grundschule 1000 Blausternchen-Zwiebeln unter den Bäumen zwischen Denkmal und Schloss gepflanzt. Die Blausternchen aus dem letzten Jahr haben bereits in diesem Jahr ganz herrlich geblüht.
Die Bepflanzung hinter dem Denkmal wurde mit einigen Farnen und Funkien ergänzt. Wir haben hier jedoch ein Dauerproblem wegen der Trockenheit. Die Bäume halten Regenwasser ab und ziehen darüber hinaus Wasser aus dem Boden. Häufiges Gießen während der Sommermonate ist unabdingbar, gestaltet sich jedoch schwierig und arbeitsintensiv, da das Gießwasser kannenweise vom Springbrunnen zum Denkmal getragen werden muss.
Nach Fertigstellung des Pavillons wurde der Bereich unterhalb mit neuen Pflanzen gestaltet: an den Ecken des Pavillons wurden Kletterrosen und Clematis gesetzt und das Steingartenbeet  wurde mit Farnen und Funkien ergänzt, die von Busecker Bürgern gespendet worden sind.
Die Pfadfinder aus Beuern haben am Bachlauf Hand angelegt und die Uferbereiche mit Wildpflanzen neu gestaltet. Darüber hinaus wurden noch einige Farne gepflanzt.
Vor der Schlosstreppe sind in diesem Jahr zwei neue Beete entstanden, die gänzlich mit gespendeten Pflanzen gestaltet worden sind: Taglilien, Wollziest, Akelei, Iris, Frauenmantel und Tulpen. Für das nächste Jahr ist geplant, dieses Beet zu erweitern und mit Natursteinpflaster zu umranden.
Auf der Schlosstreppe stehen seit diesem Frühjahr zwei mal drei Pflanztröge, die mit einjährigen Frühjahrs- und Sommerblumen bepflanzt waren. Diese Bepflanzung wird im nächsten Jahr erneuert.
Zum Ende der Saison hat die Pflanzgruppe außerdem noch über 500 Schneeglöckchen und 200 Winterlinge in die Erde gebracht.
Wir freuen uns auf ein blühendes Gartenjahr 2013!